Meine erste Saison bei den Bees

Am 20.08.2018 hatte ich mein erstes Schnuppertraining im Cheerleading bei den Capital Bees. Ich war sehr nervös und gespannt, was auf mich zukommt. Als meine Mama und ich an der NMS Turnhalle ankamen, traf ich drinnen schon zwei meiner damals zukünftigen Trainer Chantal und Pascal (Joëlle kam später dazu). Die Halle füllte sich mit Mädchen und als wir alle waren spielten wir ein Aufwärmspiel. Ich muss sagen, dass ich Angst hatte ein Elevator und ein Cradle zu machen, aber sie machten mir Mut. Das erste Training machte mir Spass und es war klar, dass ich beim Cheerleading mitmache. Als die Saison begann und das Thema Spirit Fever Open aufkam, fingen wir an hart zu trainieren. Wir lernten die Stunts und den Dance, wir bekamen die Uniformen und auch noch die Musik, dann konnten wir die ganze Choreo durchmachen. Wir waren ready für das Spirit Fever Open. Am 24. März 2019 war das Spirit Fever Open und alles lief gut. Kein Stunt ist runtergefallen, es gab ein Drop beim Tumbling , aber sonst ging alles gut. Die Capital Bees wurden vierte.

Wir trainierten hart, dass es an der Schweizermeisterschafft auch gut geht. Am 18. Mai 2019 war die Schweizermeisterschaft, ich war nervös, sehr sogar. Aber ich war mir sicher, dass alles gut geht. Wieder lief alles gut, zum Glück! Meine Nervosität war weg, als ich auf der Matte war. Es fiel wieder kein Stunt runter, leider wieder ein Drop beim Tumbling.

Die Capital Bees wurden 4. Gut für die erste Saison als fast neues Team.

Ich bin stolz bei den Capital Bees zu sein! Sie geben mir Mut und ich bekomme mehr Selbstvertrauen! Sie sind wie meine zweite Familie.

von: Rahel Lüthi (Capital Bees)

Featured Posts
Recent Posts

© 2020 Tanja Schumacher & Nina Richard